Kategorien

Warenkorb  

Keine Produkte

0,00 € Versand
0,00 € MwSt.
0,00 € Gesamt

Preise inkl. MwSt.

Warenkorb Zur Kasse gehen

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Endkunden, gültig ab 01.01.2013

AGB der Artmüller KG, im weiteren Artmüller genannt im geschäftlichen Verkehr mit VERBRAUCHERN im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes (KSchG), im weiteren Kunde genannt.

1. ALLGEMEINES

Alle Lieferungen und Leistungen (inklusive Werkvertragsleistungen) von Artmüller, auch im Rahmen des Onlineshops www.artmueller.com, erfolgen ausschließlich auf Grundlage der nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in der zum Zeitpunkt der Bestellung geltenden Fassung, sofern keine anderen Regelungen mit dem Kunden vereinbart wurden. Entgegenstehende oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen werden von uns nicht anerkannt.
Die Vertragssprache ist Deutsch.

2. VERTRAGSABSCHLUSS

Online-Handel
Die Präsentation der Produkte auf www.artmueller.com stellt kein verbindliches Angebot an den Kunden dar, sondern entspricht einer unverbindlichen Onlinepreisliste.  Die Absendung einer Online-Bestellung durch den Kunden gilt lediglich als Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages. Sie können eine verbindliche Bestellung auch telefonisch abgeben. Der Inhalt dieses Angebotes kann ausschließlich aus den im Online-Warenkorb von Artmüller enthaltenen Waren und Dienstleistungen sowie die beim Absenden der Online-Bestellung auf www.artmueller.com angeführten Konditionen (Versandart, Zahlungsart) bestehen. Nach Eingang der Online-Bestellung erhält der Kunde eine automatisierte E-Mail seitens Artmüller, die den Eingang der Bestellung bei Artmüller bestätigt und die wesentlichen Informationen enthält (Eingangsbestätigung). Diese Bestätigung stellt keine Annahme des Angebotes des Kunden durch Artmüller dar, sondern dient lediglich der Benachrichtigung des Kunden über den Eingang der Bestellung bei Artmüller.

Unabhängig davon, ob das online-bestellte Produkt in den Lagerbeständen von Artmüller verfügbar oder nicht verfügbar ist, erhält der Kunde - nach Bearbeitung der Bestellung – eine weitere E-Mail-Nachricht (Auftragsbestätigung), mit welcher der Auftrag bestätigt wird. In diesem Fall kommt daher mit Zustellung dieser E-Mail (Auftragsbestätigung) beim Kunden der Kaufvertrag endgültig zustande. Bei Online-Bestellungen mit der Zahlungsart "Vorauszahlung per Banküberweisung" erhält der Kunde von Artmüller eine Reservierungsbestätigung mit Angabe der Bankverbindung von Artmüller, auf welche die Vorauszahlung durch den Kunden zu leisten ist. Der Kaufvertrag kommt spätestens mit Eingang des Geldes auf dem Bankkonto von Artmüller zustande. Sollte binnen 7 Werktagen ab Bestellung keine Leistung der Vorauszahlung durch den Kunden erfolgen, behält sich Artmüller das Recht vor, die Bestellung mangels Vorauszahlungseingang zu stornieren und die Waren für andere Kunden freizugeben. Bei Versand der Waren wird dem Kunden eine weitere E-Mail übermittelt (Versandbestätigung).

Online-Reservierung und Abholung
Bei Online-Reservierungen mit Abholung der Waren im Geschäftslokal von Artmüller kommt ein Vertrag daher erst bei Übergabe der Waren und Bezahlung des Kaufpreises im Geschäftslokal von Artmüller zustande.

Schalterverkauf
Beim Barverkauf im Geschäftslokal von Artmüller, unabhängig davon, ob die Waren vorher reserviert wurden oder bei einem Mitarbeiter bestellt werden, kommt ein Kaufvertrag durch Übergabe der Waren und Bezahlung des Kaufpreises zustande.

3. REGISTRIERUNG VON KUNDEN, KUNDENKONTEN

Eine Online-Bestellmöglichkeit besteht nur nach vollständiger Eingabe des Logins und Passwortes. Bei der Erstbestellung ist eine Registrierung als "neuer Kunde" erforderlich. Für weitere Bestellungen genügt die Eingabe des vom Benutzer bei der Erstregistrierung festgelegten Logins und Passwortes. Die Vertragsdaten werden zur Fakturierung gespeichert und sind jederzeit für den Kunden per Login einsehbar. Der Kunde hat dafür zu sorgen, dass das von ihm angegebene E-Mail-Konto erreichbar ist und die reibungslose Kommunikation im Zusammenhang mit der Bestellung über E-Mail funktioniert. Weiters hat der Kunde sein Kundenpasswort vor dem Missbrauch durch Dritte zu sichern und darf dieses nicht an Dritte weitergeben.

4. PREISE UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

Alle im Onlineshop www.artmueller.com angegebenen Preise enthalten die gesetzlich festgesetzte Umsatzsteuer. Alle Preise verstehen sich weiters ab Werk 3491 Straß im Straßertale inklusive ausreichender und fachgerechter Verpackung und zuzüglich sämtlicher anfallender Versand. Die Verrechnung erfolgt in € (EURO).

Die Bezahlung seitens des Kunden kann durch Bar- oder Vorauszahlung auf das Bankkonto von Artmüller erfolgen. Die Details zur Abwicklung der jeweiligen Zahlungsart werden vor Bestellabschluss online eingeblendet. Bei Bestellungen gegen Vorauszahlung erfolgt der Versand erst nach vollständigem Geldeingang bei Artmüller.

5. LIEFERUNG UND TRANSPORTSCHÄDEN

Für die Lieferung ist Artmüller die Wahl eines geeigneten Frachtführers freigestellt. Erfüllungsstandort für alle Warenbestellungen ist der Firmenstandort von Artmüller. Die Lieferung erfolgt normalerweise binnen 14 Werktagen ab Einlangen des Kaufpreises (bei Vorauszahlung auf das Bankkonto von Artmüller).
Soweit eine Lieferung an den Besteller nicht möglich ist, weil die gelieferte Ware nicht durch die Eingangstür, Haustür oder den Treppenaufgang des Bestellers passt oder weil der Besteller nicht unter der von ihm angegebenen Lieferadresse angetroffen wird, obwohl der Lieferzeitpunkt dem Besteller mit angemessener Frist angekündigt wurde, trägt der Besteller die Kosten für den erfolglosen Anlieferungsversuch. Sollte eine Lieferung vereinbart sein und vom Besteller ungerechtfertigt die Annahme einer Sendung verweigert werden, wird der Kunde mit den gesamten Versandspesen, gegebenenfalls Nachnahmegebühren, Rücksendespesen und einer Bearbeitungsgebühr in der Höhe von € 18,- inkl. 20% USt. belastet.

Transportschäden
Zwecks Absicherung etwaiger Kundenansprüche aus Transportschäden gegenüber dem jeweils mit dem Versand der Bestellung beauftragten Transportunternehmen, müssen äußerlich erkennbare Transportschäden umgehend bei Anlieferung der Bestellung beim Kunden dem Paketboten angezeigt werden. Äußerlich nicht erkennbare Transportschäden müssen innerhalb von 6 Werktagen ab Zustellung schriftlich und inklusive Fotomaterial bei Artmüller reklamiert werden, da andernfalls der Anspruch auf Geltendmachung der Ansprüche aus dem Transportschaden verfällt. Abgesehen von einer allfälligen Haftung des Transportunternehmens haftet Artmüller jedenfalls subsidiär für sämtliche Transportschäden, sofern sie entsprechend nachgewiesen werden.

6. EIGENTUMSVORBEHALT

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum von Artmüller. Bei vertragswidrigem Verhalten, insbesondere bei Zahlungsverzug ist Artmüller berechtigt, den gelieferten Gegenstand zurückzuverlangen. Der Käufer ist diesfalls zur Herausgabe verpflichtet.

7. GEWÄHRLEISTUNG UND HAFTUNG

Die gesetzliche Gewährleistungsfrist beträgt 24 Monate. Die Frist beginnt mit Übergabe der Ware. Die Ware muss fachgerecht  montiert bzw. installiert werden.